Fußball: "Schule fürs Leben"


Seminar "Vereinsmanagement:

Sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg gleichermassen erzielen!


  


Für wen:

Verantwortliche (Vorstand, Abteilungs-/Jugend-/Geschäftsstellenleiter,...) und "Sonstige Interessierte" in Sportvereinen (hauptsächlich Fußball)

Was wird vermittelt:


"Fans stürmen Public-Viewing-Plätze bei Fußball-Großveranstaltungen", "Vereine müssen Aufnahmestopp für Kinder verhängen", "Randale auf den Fußballplätzen nimmt zu", "Immer mehr Jugendliche hören mit 18 Jahren mit dem Fußballspielen auf".


Diese Schlagzeilen der letzten Monate beschreiben trefflich die Situation des deutschen Fußballs, speziell im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich. Die Erfolge der deutschen Spitzenvereine und der DFB-Nationalmannschaften haben eine Welle der Begeisterung entfacht und die Kinder "rennen den Vereinen die Bude ein".


Dadurch stehen die Vereine aber vor großen Herausforderungen: Verfügbarkeit, Anzahl und Beschaffenheit von Trainings- und Spielplätzen, Anzahl und Ausbildung von Trainern und Betreuern, Finanzierung des Spielbetriebs, usw.


Daneben führt falscher Ehrgeiz von Eltern und Trainern oft schon im Kinderbereich zu hohem Leistungsdruck. Viele Spieler verlieren auch deswegen mit zunehmendem Alter die Lust am Fußballspielen und hören deswegen ganz auf.


In dieser Situation hilft es, "kühlen Kopf" zu behalten und den Verein "mit ruhiger Hand" zu steuern und zu führen. Um hier zu unterstützen, biete ich die Summe meiner Erfahrungen als Tipps und Arbeitshilfen "aus der Praxis für die Praxis"an, die u.a. beinhalten:

  • Die Bausteine für den langfristigen Erfolg eines Vereines
  • Das "wahre" Kapital eines Vereines
  • Aufgaben, Verantwortung und Ausrichtung eines Vereines
  • Vision und Leitbild
  • Wie man wirtschaftlichen und sportlichen Erfolg gleichermassen erzielen kann
  • Einnahmen steigern, Ausgaben reduzieren
  • Vereinsmarketing: Möglichkeiten und Massnahmen
  • Sponsoring: Erfolgsfaktoren, Vorgehensweise, Risiken


Dauer: ca. 4 Stunden



Termine und Teilnahmegebühr: Nach Vereinbarung